Die Anti-Cellulite-Ernährung: Gibt es so etwas und gibt es Lebensmittel, die Cellulite fördern?

von Joey Atlas, M.S. Sportphysiologie – Experte für Körperformung bei Frauen


In meiner gesamten Arbeit, in der ich Frauen dabei helfe, ihren Unterkörper zu „verschönern“ – gibt es eine Handvoll drängender Fragen, die mir regelmäßig und dauerhaft gestellt werden.

Heute sprechen wir über eine dieser oft gestellten Fragen. Diese Frage lautet:


„Joey, gibt es so etwas wie eine Anti-Cellulite-‚Ernährung‘ und gibt es Lebensmittel die Cellulite fördern?"

 


Kurz gesagt, die direkteste Antwort ist: „ja“…

Aber – die Gründe, die ich mit Ihnen teilen möchte, sind anders als das, was die meisten anderen Quellen Sie glauben machen wollen…

Es gibt einen Mythos, der manche Frauen dazu bringt, zu glauben, dass bestimmte Lebensmittel und Nährstoffe „die Toxine ausspülen, die Ihre Cellulite verursachen“…

DAS IST TOTAL FALSCH – denn es gibt keine Toxine in oder unter Ihrer Haut. Wenn es Toxine gäbe, die sich ansammeln und unter Ihrer Haut eingeschlossen würden, wären Sie tot. Schlicht und einfach.

Unsere Körper sind dafür gemacht, Toxine sehr wirkungsvoll zu entfernen. Dieser physiologische Prozess geschieht rund um die Uhr – ohne Pause, die ganze Zeit.

Dass die Idee von „Toxinen“ als Ursache für Ihre Cellulite nicht nachweisbar ist, bedeutet, dass Ihre Cellulite nicht rückgängig gemacht werden kann, indem Sie die Toxine mit bestimmten Nahrungsmitten „ausspülen“ – denn sie sind ja gar nicht da.

Aber keine Sorge – denn jetzt werden Sie erfahren, was der richtige Ernährungsplan tun kann, um die Grundursache für Ihre Cellulite an Beinen, Po, Hüften und Oberschenkeln rückgängig zu machen oder zu verhindern. Eine echte Anti-Cellulite-Diät liefert optimale Nährstoffe in Mengen, die sich positiv auf die Hormonregulierung und -balance der Frau auswirken.

Hormonoptimierung

Wenn die Hormone optimiert sind – sind auch alle Prozesse im Körper optimiert. Sowohl Struktur als auch Funktion erhalten alle richtigen Elemente, um gedeihen zu können.

Aber ebenso wichtig ist die Entfernung bestimmter Inhaltsstoffe und Chemikalien, die sich negativ auf Hormonregulierung und -balance auswirken.

Künstliche Süßstoffe, Verbesserungsmittel, Stabilisatoren, Zusatzstoffe und künstliche Konservierungsstoffe – werden so reichlich und häufig in der Nahrungs- und Getränkeproduktion für den Massenmarkt verwendet – dass es fast unmöglich ist, sie zu vermeiden, wenn man nicht aufpasst. Sie müssen also wissen, worauf Sie achten müssen – und dann Ihren Anti-Cellulite-Ernährungsplan um diese Regeln herum aufbauen.

Es gibt (A) zu verwendende Elemente und (B) zu vermeidende Elemente. Das ist alles… Nur 2 Grundregeln, die Sie befolgen müssen.

Hier ein paar genaue Angaben für die Liste „Vermeiden“:

  • Acesulfam-K, ein künstlicher Süßstoff (es gibt noch 4 andere)
  • Kaliumbromat, ein in den meisten Ländern verbotener Konservierungsstoff
  • Erythrosin, ein künstlicher Zusatzstoff, der nachweislich bei Ratten und möglicherweise bei Menschen Schilddrüsentumore verursacht

Hier ein paar genaue Angaben für die Liste „Verwenden“:

  • komplette Proteine oder Proteinkombinationen (Lachs, Muscheln, Pekannüsse, Mandeln, Eier)
  • nährstoffreiche Kohlenhydrate (Süßkartoffeln, Karotten, Kichererbsen, Linsen)
  • essenzielle Fettsäuren/EFAs/Omega-3s (diese sind in einigen der oben genannten Lebensmittel enthalten)


Wie verbessert dieser Ansatz Ihre Schwachstellen und Problemzonen?


Wenn Sie die Muskeln an Beinen, Po, Hüften und Oberschenkeln mit der richtigen Stimulation (Synergistic Muscle Layer Stimulation/SYMULAST) herausstellen – sollten Sie Ihren Körper auch mit den richtigen Nährstoffen versorgen, damit:

1 – die Muskeln fester und „straffer“ werden können (und die üblen Auswirkungen der Muskelatrophie rückgängig gemacht werden)

2 – Sie eine günstige innere Umgebung für die richtige weibliche Hormonbalance und -funktion schaffen

3 – Sie Ihre Zellen und Zellmembranen mit all den Elementen versorgen, die sie brauchen, um ihre strukturelle Integrität zu wahren – und dies wirkt sich direkt auf Ihr Aussehen aus


Wenn Sie all dies zusammennehmen, können Sie verstehen, warum und wie manche Frauen frei von Cellulite sind – und noch wichtiger: wie andere es geschafft HABEN, sie loszuwerden.

Dies ist wichtig: Wenn Sie eine richtig strukturierte Anti-Cellulite-Diät einhalten, die in vielerlei Hinsicht sehr gesund für Sie ist (nicht nur in Bezug auf Cellulite) – werden Sie die wahren Vorteile NICHT SEHEN, wenn Sie diese Diät nicht mit den richtigen Übungen kombinieren, die auf Ihre Schwachstellen und Problemzonen am Unterkörper abzielen.

Das ist der Hauptgrund, warum der Ernährungsplan Naked Beauty-„Diät“/Anti-Cellulite nur den Frauen zur Verfügung steht, die mit der Sportmethode Naked Beauty/SYMULAST beginnen.


Wenn Sie also Interesse haben – klicken Sie einfach hier: Die Wahrheit über Cellulite Video

Sehen Sie sich das Video an und wenn Sie zu uns in den privaten Kundenzugangsbereich kommen möchten – präsentieren wir Ihnen die Möglichkeit, den Naked Beauty-"Ernährungsplan" während des Bezahlvorgangs zu Ihrem Programm hinzuzufügen***sofort nachdem Sie Ihre Bestellung für die Sportmethode Naked Beauty/SYMULAST aufgegeben haben***

ODER – Sie können Ihre sichere Bestellung unten auf dieser Seite aufgeben, um einen Sofort-Onlinezugang zu Ihrem Programm zu erhalten: Die Wahrheit über Cellulite Beseitigung

Ich freue mich darauf, Ihnen zu helfen…
 

Ihr Trainer

- Joey Atlas
Experte für Körperformung bei Frauen


 

Copyright © 2016      www.WegmitCellulite.com      Alle Rechte vorbehalten